#wirfuerdich Akademie: Großveranstaltungen in der Kritik – Wie gelingt eine nachhaltige Entwicklung?

Nachhaltige Großveranstaltungen - geht das?

Eine Großveranstaltung wie das OMR-Festival mit 70.000 Besucher:innen ist nicht nachhaltig. Trotzdem wird eine nachhaltige Entwicklung vorangetrieben. Das OMR-Team glaubt an die Energie und Inspiration, die ein echtes Aufeinandertreffen bewirken kann. Wie wichtig das Zusammenkommen tatsächlich ist und die gesellschaftliche Aufgabe, die Veranstaltungen aller Art übernehmen, ist uns allen spätestens durch die Corona-Pandemie leider mehr als deutlich vor Augen geführt worden.

 

Aus diesem Grund arbeitet die OMR in vielen kleinen Schritten daran, das Festival nachhaltiger zu gestalten. Was heißt das konkret? Genau dazu geben Euch Dominique Breuer, Sustainability Manager, und Marius Mohn, Teamlead Gastro, Antworten.

Im ersten Teil des Webinars gibt es Insights zum Aufbau der OMR-Nachhaltigkeitsstrategie und die Gründe, warum sich das OMR-Team für die drei Handlungsfelder "Infrastruktur", "Abfall" und "Content" entschieden hat.


Im zweiten Teil richten wir den Spotlight auf die Maßnahmen rund um den “vegan first”-Ansatz und das Mehrwegkonzept.
Abschließend wird es um Eure Fragen gehen, denn es soll genug Zeit zum Austausch geben.

 

 

 

Gemeinsam mit Green Events Hamburg nachhaltige Veranstaltungen gestalten

"Das OMR-Festival setzt sich tatkräftig für eine nachhaltigere Ausrichtung von Veranstaltungen auf dem Hamburger Messegelände ein, das ist bei Events in dieser Größenordnung nicht von heute auf Morgen getan. Die systematische und engagierte Herangehensweise ist ein inspirierendes und transparentes Beispiel für weitere Veranstaltungen." sagt Lena Hansen von Green Events Hamburg.

 

Unsere Partner

Dominique Breuer tauschte als ehemaliger Polizeibeamter nach langjähriger Erfahrung im Streifendienst seine Uniform gegen Flip-Flops und bereiste rund zwei Jahre die Welt. Die zerstörerischen Auswirkungen unseres Wirtschaftens vor Augen geführt, entfachte es in ihm die Leidenschaft, eine nachhaltige Entwicklung aktiv in Unternehmen mitzugestalten. Begeistert von den Potenzialen absolvierte er berufsbegleitend den MBA Sustainability Management an der Leuphana Universität in Lüneburg und sammelte Erfahrung in Tech-Startups und Social Entrepreneurship.Seit 2022 verantwortet Dominique Breuer als Sustainability Manager die Nachhaltigkeit bei OMR, einer Plattform mit Inhalten und Events für die Digitalwirtschaft. In seiner Arbeit konzentriert er sich auf nachhaltiges Veranstaltungsmanagement, Corporate Digital Responsibility (CDR) und Berichterstattung (CSRD).

Marius Mohn begann seine Berufslaufbahn als Koch mit einer Lehre im Hilton Hotel in Frankfurt.

Nach anschließenden Stationen auf der MS Europa landete Marius in Hamburg, wo er seinen Küchenmeister absolvierte und unter anderem bei Karlheinz Hauser auf dem Süllberg und im Hotel “The Fontenay” als Sous Chef tätig war. Ein in dieser Zeit gegründeter Online-Shop für Küchenequipment, den er mit seiner Frau führt, hat bis heute bestand.

Seit Herbst 2022 kümmert sich Marius mit seinem Team um die gastronomischen Belange bei OMR, ist leidenschaftlicher Vater einer Tochter und erwartet im Sommer erneut Nachwuchs.

Das gemeinnützige Netzwerk Green Events Hamburg berät Veranstaltungen wie das OMR-Festival bei der Auswahl und Umsetzung wirksamer Nachhaltigkeitsmaßnahmen.

Mit der 2021 veröffentlichten Handreichung ZUKUNFT VERANSTALTEN und dem Start des GREEN EVENTS SIEGELs in diesem Jahr schafft Green Events Hamburg wirksame Managementwerkzeuge, die Veranstaltende praxisnah unterstützen, alle Bereiche der Nachhaltigkeit in die Organisation und Umsetzung ihrer Events einzubinden.

Anmeldung ab sofort möglich

Ihr wollt dabei sein und mehr darüber erfahren, welche Schritte die OMR in Richtung Nachhaltigkeit macht? Dann meldet Euch direkt zum Webinar am 3. Juni 2024 (11 - 12 Uhr) an.

Bei Fragen stehen wir Euch sehr gern zur Verfügung.

 

Michaela Flint

Projektmanagerin Nachhaltigkeit MICE

Antje Ocampo

Projektmanagerin Destination Management